Forum » DIE STAFFELN / KINOFILME » Die Kinofilme » Spoiler-Mania » Season 11 (2017 / 2018)

Season 11 (2017 / 2018)

  • Es ärgert mich, dass die das Ende von Staffel 10 so ausklingen und die Zuschauer damit einfach Jahre stehen lassen..  Das hat überhaupt kein Konzept..

    Und irgendwie waren Mulder und Scully nur Statisten- neben Miller und Einstein, wie Blue13 schon sagte. Hat mir nicht gefallen, da fehlte einfach so viel..
    20. Januar 2017 21:26:48 CET
    0
  • 160
    Hallo Caddille, also als Statisten empfand ich M&S in s10 nicht. Ich fänd´s nur schade, wenn DD und GA in s11 nur in einem Teil der Folgen mitspielen würden. Z.B. weil Fox mehr Folgen produzieren will, als Anderson oder Duchovny realisieren können- und M&S dann eben ihre Fackel an Einstein und Miller übergeben. Genau das wurde schonmal probiert, als Herr Duchovny sich rar gemacht hatte ab s8 und ging doch eher in die Hose. Weder Doggi und Reyes noch Einstein und Miller können Scully und Mulder ersetzen. Funzt nicht. Von mir aus können sie aber gern zusammen arbeiten! Ich bin eh schon seit, keine Ahnung, spätestens seit dem Tod von Pendrell der Meinung, dass M&S Vertraute, Freunde oder Verbündete fehlten. Die wurden alle systematisch gekillt und diese völlige Isolierung ließ die Charaktere für mich zum einen unmenschlicher erscheinen, zum anderen haben sie sich meiner Meinung nach Chancen für interessante zwischenmenschliche Interaktionen versagt. Bspw. hätte man die Agent Pendrell-Rolle damals weiter ab und zu geschickt einflechten und Mulder mal ein bißchen eifersüchtig machen können. Ich würde sogar behaupten, dass Doggett und Reyes angenehme Bereicherungen hätten sein können, wenn DD voll dabei geblieben wäre und D&R einfach weniger präsent und nur ergänzend aufgetreten wären. Die Lone Gunmen waren schon ein herber Verlust, die hatten schon immer Spass reingebracht. Alles immer mehr auf M&S zu konzentrieren und kaum sympatische Seitencharaktere zuzulassen finde ich für die Dynamik nicht gerade zuträglich.

    Ergänzung: Wie würden wir uns denn ab hier das Ende der Serie wünschen? Warum sollten die alternden Scully und Mulder nicht ihr Vermächtnis an jüngere Agenten übergeben dürfen? Heisst ja nicht, dass wir es sehen müssen. Ich fänds tatsächlich nett, wenn sie ihre Fackel auf eine gewisse Art an jemanden übergeben. Am Ende von Staffel 11. :-)

    Dieser Beitrag wurde editiert von Blue13 am 23. Januar 2017 23:40:07 CET
    21. Januar 2017 18:28:44 CET
    0
  • 380
    Ich hab nix dagegen wenn sie die Fackel am Ende ihrer Ära weiterreichen. Wie du schon schreibst Blue, man muss dann die mögliche Fortsetzung mit evtl. Einstein und Miller nicht weiter verfolgen. Mir sind die beiden nicht unsympatisch, aber Akte X werde ich immer nur mit Mulder und Scully verbinden. Wenn sie mit der jüngeren Version weiter machen, dann müssen sie auch eine andere Story aufbauen. Aber ich muss mir das nicht mehr anschauen. Ich hoffe ja das demnächst endlich mal was an News reinflattert was jetzt genau los ist mit der elften Staffel. Geht mir immer noch auf den Keks die Warterei.
    http://www.ibtimes.com.au/x-files-season-11-update-fox-confirms-revival-season-gillian-anderson-sceptic-1541035

    Verstehe den Bericht so, das es irgendwie nur an GA hängt und sie wohl nicht so gerne zurück kommen will. Angeblich hätte sie gesagt, die X Files hätten ein Ende gefunden. Was natürlich nicht so ist - siehe letzte Episode sechste Staffel. Vielleicht spekuliert sie auf mehr Geld damit. Anders kann ich mir das nicht erklären warum man so einen ewigen Aufstand machen muss. Dieser Beitrag wurde editiert von wutz1880 am 25. Januar 2017 20:13:57 CET
    25. Januar 2017 20:06:23 CET
    0