Forum » DIE DARSTELLER » David Duchovny » David Duchovny / Fox Mulder » So wild trieb es der "Akte X"-Darsteller

So wild trieb es der "Akte X"-Darsteller

  • http://www.news.de/promis/855631140/david-duchovny-privat-frau-tea-leoni-und-kinder-karriere-sexsucht-frauen-so-lebt-der-akte-x-darsteller-fox-mulder/1/
    27. April 2016 09:58:02 CEST
    0
  • Californicaton war die perfekte Rolle für Duchovny :)
    27. April 2016 15:18:18 CEST
    0
  • 228
    Verrückt oder?

    (Um niemandem zu nahe zu treten ziehe die respektvoll gemeinte Äußerung meiner Meinung zurück... ;-)

    Dieser Beitrag wurde editiert von Blue13 am 2. Mai 2016 17:52:42 CEST
    27. April 2016 21:02:10 CEST
    0
  • Auch wenn ich die Serie echt geil finde, scheint mir die Lebensart aus Californication ein bisschen übertrieben...obwohl es anscheinend diese Lifestyle wirklich geben soll mit all den Drogen und Sex...aber vielleicht deswegen spielt ja auch David die Rolle so gut...passt wie ein Handschuh :)
    28. April 2016 12:28:42 CEST
    0
  • 393
    Ich staune immer wieder wie genau hier einige von euch Mr. Duchovny kennen und dass er in "Californication" sich selbst darstellt. Aus diesem Artikel könnt ihr das ja nicht haben, der strotzt ja nur so von Hörensagen und Behauptungen. Keine Beweise, wie "wild" er es getrieben hat und mit wem. Er hat über die Jahre immer wieder gesagt, dass er nicht Hank Moody ist, dass die Serie nicht sein Leben behandelt, dass der in der Serie gezeigte Sex und das ganze Gerede darüber übertrieben und Mittel zum Zweck war. Aber jeder sieht, was er sehen will..., der eine halt jemanden, der "autoerotisch" vorm Comuter sitzt und die Pornoseiten hoch und runtersucht... Wenn er wirklich Hank Moody war, dann brauchte er doch gar keine Pornos, dann haben sich doch die heißesten Frauen auf ihn gestürzt.
    Schon mal auf die Idee gekommen, dass das mit der Internetpornografie vielleicht eine Schutzbehauptung war, um die Ehefrau öffentlich nicht zu demütigen? Natürlich kenne ich nicht sein Privatleben, aber ich glaube auch nicht, dass er "unschuldig" war, obwohl ja keine der ach so vielen Affären sich jemals geoutet hat. Aber ist das nicht sein Privatleben und das seiner Ex, was niemanden was angeht und ganz offensichtlich niemanden mehr interessiert, zumindest in den USA, wo er sicher einen wesentlich höheren Bekannheitsgrad hat.

    Natürlich war Hank Moody die perfekte Rolle für ihn, für die er absolut verdient einen Glden Globe bekommen hat, weil er allen gezeigt hat, dass er viel mehr als "nur" Fox Mulder sein kann. Danach ging es steil bergauf mit der Karriere, woran auch der Skandal und die Scheidung nichts geändert haben.

    Ende vom Lied, die Mods sollten mehr darauf achten, dass solcher Klatsch hier nicht gepostet wird.
    1. Mai 2016 22:21:59 CEST
    0
  • 228
    ;-) Dieser Beitrag wurde editiert von Blue13 am 2. Mai 2016 17:57:55 CEST
    2. Mai 2016 16:13:11 CEST
    0
  • Schon irgendwie krass :-)
    2. Mai 2016 16:46:09 CEST
    0
  • 228
    Oder auch einfach total Banane... :-)  Dieser Beitrag wurde editiert von Blue13 am 2. Mai 2016 18:07:54 CEST
    2. Mai 2016 17:41:24 CEST
    0
  • 429
    Sehr seltsam wie hier Themen aufgewärmt werden, die schon uralt sind und mir als Fan der X Files ein müdes Gähnen entlocken. Was man damit bezwecken will, keine Ahnung. Vielleicht kann man wegen Überalterung des Themas den Thread auch einfach schließen.  Das war vor Jahren mal aktuell. Jetzt schon lange vorbei. 
    2. Mai 2016 21:03:37 CEST
    0
  • 228
    Hi Wutz, alte Themen "aufzuwärmen" ist doch aber nichts schlechtes, oder? Das Thema ist halt recht... schwierig. Wenn jemand z.B. im Forum neu einsteigt und sich erstmal durch alle Staffeln und Folgen posten würde, wär das für uns auch eher schnachmäßig, für denjenigen aber neu. Leider ist seit dem Ende von Staffel 10 wieder so wenig hier los, dass ich schon anfange, über dumme Klatschartikel Gedanken zu verschwenden. ;) Viel lieber würde ich mich ja über XF austauschen, aber na gut, welcher neue Input soll da jetzt auch kommen? D und G sind ja auch irgendwie schwierig als Thema, obwohl da ein bißchen was passiert. Ich sehe ja auch ein, dass es immer irgendwie ein Grenzgang ist, wenn man sich über andere Menschen als Privatperson äußert, selbst wenn es respektvoll bleibt. Finde zwar, dass ein Forum ein guter Ort zum Austauschen von Meinungen ist, aber vor allem soll es auch Spass machen. Oder?

    Schätze mal, dass GA jetzt erstmal ihre Streetcar Show abwickelt (die sie sicher viel Energie kostet) und DD seine Europa-Tournee oder weiß der Kuckuck was, und dann wirds losgehen mit Staffel 11 Gossip :-)))
    2. Mai 2016 22:00:09 CEST
    0
  • 429
    Naja, wenn jemand so ein altes Thema interessiert und mit mehreren gerne ausführlich darüber diskutieren will, dann bitte gern. Ich muss  ja nicht mitmachen. Aber hier wurden ja fast nur Einzeiler rausgehauen (bis auf Sabine) Das macht eine Diskussion doch eher schwierig und es macht den Eindruck als wollte man halt auch mal was schreiben. Aber wenn ich mich irre, dann tut es mir leid und ihr könnt hier gernen über dieses Thema weiter diskutieren, auch wenn jeder nur nen Satz dazu schreibt.xD

    (Vielleicht schreiben ja mal demnächst ein paar Leute im anderen Thread wie es bei DD auf dem Konzert und das Meet and Greet so war. Das würde mich persönlich um ein vielfaches mehr interessieren.)
    3. Mai 2016 20:01:27 CEST
    0
  • 228
    Auch wenn jegliche Äußerungen über mögliche Ähnlichkeiten auf regen Widerstand bei manchen zu treffen scheinen: habe mir gerade mal spaßeshalber die Synopsis von "The Fall" und von "Californication" durchgelesen. Letzteres ist ja der Lacher. Der den Drogen und Frauen wenig abgeneigte Schrifststeller, den er spielt, der im Grunde seines Herzen ja eigentlich nur seine quasi-Ehe zu retten versucht (Achtung: Tiefgründigkeit und Romantik! ;) lebt ja sogar noch in LA und New York City...

    Ich würde sagen, C ist DDs "salonfähiger" Geniestreich. Ist ja alles nur  Show und zynische-rabenschwarze Kritik. Zufällige Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind natürlich völlig unbeabsichtigt... ;))) Mutig, mega extrovertiert, clever, exhibitionistisch. Was auch immer. Das Gegenstück des dagegen Schuljungen-romantischen Fox Mulder. Diese "Emanzipation" ist ihm doch gut gelungen.

    Parallel hat "The Fall" ja vielleicht bißchen was von GAs Zügen zu bieten, oder? Selbstbewusste Frau, die sich im Grunde ihres Herzens nicht so leicht bindet und irgendwie konsequent ihr Ding macht. Auch "frei gespielt", weg von der etwas biederen, braven Scully.

    (So, bin mal gespannt, wann der erste, aufgebrachte Beitrag kommt und ich meinen löschen werde, weils hier einfach keinen so großen Spass macht. Dieses Topic ist vielleicht nicht das günstigste,  wollte aber nicht extra ein neues Thema starten für einen so belanglosen Beitrag ;) Dieser Beitrag wurde editiert von Blue13 am 15. September 2016 06:55:11 CEST
    14. September 2016 22:07:55 CEST
    0