Forum » AKTE X » Schreibwerkstatt » The New X-Files - Eine neue Serie

The New X-Files - Eine neue Serie

  • 6
    Hallo und guten Tag,
    ich bin von Beruf Schriftsteller und möchte die X-Akten in Form einer neuen Serie weiterführen, als mir die Idee gekommen ist die Fans nach ihrer Meinung zu fragen. Mich würde einfach interessieren, ob solche Pläne gewünscht werden.
    Die Idee dahinter ist folgende:
    Die neue Romanserie soll mit dem Titel: The New X-Files an den Start gehen.
    Die Geschichten spielen in einer Zeit, wo Mulder, Scully und Walter Skinner nicht mehr beim FBI tätig sind. Ein neues Agententeam beim FBI hat die Aufgabe übernommen übernatürliche Fälle aufzuklären. Also praktisch die Nachfolger, die nächste Generation.
    Pläne und Ideen für das neue Projekt gibt es genug. Wir haben ein paar eingefleischte Akte X Fans hinter uns, die es für eine gute Idee halten die X-Akten in eine neue Zeit zu führen und nicht mit dem Ende der 9. Staffel oder eben dem zweiten Teil des Kinofilms dieses X-Files Universum abzuhaken, sodass es nur noch als Erinnerung weiterlebt. Selbst ein kleiner Verlag zeigt Interesse an so einem Projekt.
    Klar, es kann keinesfalls mit der Originalserie mithalten und es ist auch nicht als Kopie von Mulder und Scully gedacht, sondern als Fortsetzung. Jemand, der das Zepter weiterträgt.

    Wie gesagt, Ideen gibt es viele. John Doggett übernimmt die X-Akten, bekommt eine neue Partnerin an die Seite gestellt und repräsentiert die neue Generation. Man könnte an dem Ende der 9. Staffel ansetzen, wo die Welt nicht weit von einer Alieninvasion entfernt ist.
    Bevor das Projekt auf professioneller Basis in Planung gehen kann, wollte ich mich direkt bei Fans informieren, ob so ein Projekt gewünscht wird.

    Über zahlreiche Meinungen würden wir uns freuen.

    Viele liebe Grüße
    PEHO82
    ( New X-Files Team)
    28. März 2015 09:59:48 CET
    0
  • Hey,
    The Next Generation Akte X mit John Doggett in der Hauptrolle als Romanfigur find ich an sich nicht so schlecht. Kannst du ja mal probieren und dann sehen was da rauskommt.
    Allerdings ist es auch gewagt, denn ich bezweifle das eingefleischte Fans sich so einfach von Mulder und Scully trennen und übersteigen zu John Doggett und eine neue Agentin an seiner Seite.
    Dann hast du dir die Arbeit umsonst gemacht einen ganzen Roman zu schreiben. Wie gesagt, ich finde es gewagt, aber wer nicht Wagt der nicht gewinnt :D
    Sagen wir mal so: Ich bin offen für neues und wäre gespannt ob es mich auch unterhalten kann.

    Sonnige Grüße
    Tanja
    28. März 2015 17:54:23 CET
    0
  • An so einer Serie hätte ich - als Doggett Fan - durchaus Interesse. Aber wieso einen neuen Partner für ihn? Was ist mit Monica Reyes? Ich fände es schön, wenn ihr die Beiden als Team beibehalten würdet.
    [IMG]http://i248.photobucket.com/albums/gg197/artphilia/misc/xfiles-banner_zpsn7bhtgr6.jpg[/IMG] [url=http://worldofx.de]World of X[/url] ~ Deutschlands ältestes noch aktives Akte-X Fanfic Archiv
    29. März 2015 11:42:41 CEST
    0
  • 6
    Hallo,
    es freut mich, dass sich mehr und mehr trauen dieses neue Projekt mit offenen Armen zu empfangen ;)
    Nein im ernst, mir ist klar das es schwer ist neue Agenten zu akzeptieren.
    Ich finde John Doggett auch super.

    @artphilia: Ideen gibt es genug, was die Partnerin von Doggett angeht. Es steht auch im Raum das die unbekannte Schwester von Scully als Partnerin fungieren wird.
    30. März 2015 11:14:51 CEST
    0
  • Original von Tanja_Weigert
    Allerdings ist es auch gewagt, denn ich bezweifle das eingefleischte Fans sich so einfach von Mulder und Scully trennen und übersteigen zu John Doggett und eine neue Agentin an seiner Seite.

    Also hier muss ich Tanja_Weigert zustimmen. Ich wäre nämlich so jemand. Für mich steht und fällt einfach Akte X mit Mulder und Scully. Heißt: Kein Mulder und keine Scully – kein Akte X. Egal wie gut die Ideen wären. Oder ob Buch, Serie, Film… Da hätte bei mir wirklich NICHTS eine Chance.
    Und vor allem nicht, nachdem es nun neuen Folgen MIT Mulder und Scully geben wird!!!! Und die werden hoffentlich die 9. Staffel bzw. das offene Ende mit all seinen offenen Fragen weiterführen und auflösen!! :] :] :] :]

    Sorry!!!!
    Trotzdem wünsche ich dir viel Erfolg für dein Projekt!
    30. März 2015 20:36:27 CEST
    0
  • 391
    Bin leider auch nicht für die Variante ohne Mulder und Scully.
    Doggett und Reyes habe ich damals schon keine gute Idee gefunden ein zu führen. Meiner Meinung nach haben sie nur die Serie verlängert, was nicht nötig gewesen wäre. Ergo würde ich sie auch nicht als würdige Nachfolger ansehen.
    Ich bin auch froh das es jetzt mit Mulder und Scully weitergeht und nicht mit irgend jemand anderen. Die Serie lebt von der Besonderheit der Beziehung der beiden Protagonisten. Solch eine Chemie zwischen neuen Leuten nochmals her zu stellen, dass ist meiner Meinung nach nicht mehr möglich. Gillian und David waren ein großer Glücksfall für die Serie. Haben andere Pairings/Partner in ähnlichen Serien nie so hinbekommen wie die beiden.
    30. März 2015 21:19:04 CEST
    0
  • @ Peho82

    Nein, ein derartiges Projekt reizt mich überhaupt nicht. Ich glaube, dafür gab es mittlerweile einfach zu viele Ableger und Nachahmer der X-Files. Und ohne Mulder und Scully wäre ein Projekt wie "X-Files next generation" für Fans des Originals uninteressant.
    An deiner Stelle würde ich von allem Abstand halten, was irgendwie mit "X" im Titel zu tun hat und einen völlig eigenständigen Handlungsrahmen und eine eigene Mythologie mit neuen Charakteren erstellen und es auf diese Weise versuchen.
    [img]http://gifsoup.com/view4/1505101/batman-arkham-city-o.gif[/img] "I could be bounded in a nutshell and count myself a king of infinite space, were it not that I have bad dreams."
    31. März 2015 09:41:32 CEST
    0
  • An Doggett und Reyes als Nachfolgerteam hab ich mich z.B. gewöhnen können. Die zwei waren für mich quasi The NeXt Generation. Wenn Doggett jetzt wieder eine andere Partnerin bekäme (ich mag Reyes nun mal auch sehr) wäre die Story-Serie für mich kein Anreiz.
    [IMG]http://i248.photobucket.com/albums/gg197/artphilia/misc/xfiles-banner_zpsn7bhtgr6.jpg[/IMG] [url=http://worldofx.de]World of X[/url] ~ Deutschlands ältestes noch aktives Akte-X Fanfic Archiv
    4. April 2015 09:07:13 CEST
    0
  • 352
    Ich würde es nur akzeptieren, wenn es komplett neue Figuren sind. Also wenn man quadi in der heutigen Zeit einen jungen Agenten hätte, der in den verstaubten Keller des HQ kommt und erstmal ein komplettes WE durchliest und zu ein paar Akten Ideen hat. Vltt mal alle paar Fälle mal eine kleine Referenz zu einem MS Fall oder eine lustige Neuigkeit aus den damaligen Fallberichten, aber sonst eher neu.
    "you do keep me guessing"
    14. Mai 2015 10:05:20 CEST
    0
  • Also ich sehe das wie aurora.....sorry, aber Akte X ohne Mulder und Scully das wird NICHT funktionieren. Die zwei sind das was Akte X ausmacht.
    Ich sage mal so.....wenn du sie nicht mit beziehst in dein Projekt dann wird das nix. Die zwei müssen ihre Finger mit im Spiel haben damit dein Projekt funktioniert. Ihre Geschichte und Beziehung ist das Herz von Akte X und wird es immer bleiben. Sonst wird kein Interesse da sein
    ...so that´s it
    20. Juli 2015 20:18:45 CEST
    0
  • 1021
    Es hat absolut niemand, aber auch niemand das Recht in die Characktere und die Schaffung von Akte X einzugreifen außer Chris Carter ! Nur er hätte das Recht die Geschichte NEIN die Saga ohne Mulder und Scully fortzusetzen! Er würde es aber nicht tun ,wie man gerade jetzt unschwer erkennen kann ! Ich würde sogar soweit gehen,dass es in irgendeiner Art und Weise in die Verletzung der Urheberrechte gehen könnte !
    20. Juli 2015 21:00:27 CEST
    0
  • 6
    Es ist auch nicht mehr in Planung eine Fortsetzung der Serie mit Doggett und Reyes zu machen und auch nicht die Charaktere der Serie zu benutzen oder die Geschichte Akte X zu nennen.
    Neue Charaktere, die einen ähnlichen Job beim FBI machen, nur auf der Basis von Akte X. Sowas ähnliches wie ein Spin of.
    Eine Romanserie, die vielleicht an die Serie erinnert, aber einen eigenständigen Handlungsstrang haben wird.

    Wie es aussieht besteht nicht besonders viel Interesse an so einem Projekt.
    Das habe ich in der Form nicht erwartet.
    Mulder & Scully haben scheinbar so ein Gewicht, dass nicht mal sowas wie ein Spin of akzeptiert wird. Find ich schade, aber danke für eure klare Meinungen.

    LG
    20. Juli 2015 22:31:36 CEST
    0
  • 352
    Also wie gesagt, ich würde es gut finden, wenn ein junger Agent die X Akten entdeckt. Ich würde es halt nicht unbedingt als neues Akte X betrachten, sondern einfach als eine Mystery-Serie, die humorvoll etwas Bezug auf Akte X nimmt. Ansonsten sehe ich es, was Akte X angeht, so wie die anderen auch. Akte X is Akte X und hatte seine Zeit und war super und Mulder und Scully machen es aus und alles andere ist nicht Akte X und sollte auch nicht so tun als wäre es das.
    "you do keep me guessing"
    21. Juli 2015 10:01:24 CEST
    0
  • 6
    Es war auch nicht als Kopie gedacht. Auch nicht wenn der junge Agent eine Partnerin an die Seite bekommt, die z.b. mit ihm die Ausbildung bestritten hat.
    Vielleicht ist es auch eine Idee ein Pärchen ins Rennen zu schicken.

    Eine Idee die Romanserie zu nennen ist: F.B.I Mysterious
    Oder so ähnlich.

    @DavidFan: Vielleicht nehme ich deinen Vorschlag auf. Was meinst du mit entdeckt?
    Durch Zufall oder das ein junger Agent auf diese Akten angesetzt wird?

    LG
    21. Juli 2015 13:48:56 CEST
    0
  • Sobald das Wort X Akten auftaucht, wird automatisch Bezug auf das original genommen. Sorry, aber da müsstet ihr euch was anderes ausdenken sonst wird es immer ein abklatsch bleiben und mit dem original verglichen werden. Und da kommt nun mal nichts dran und schon ist ein Flop vorprogrammiert. Ich glaube wirklich das keine Interesse daran hat an einer angelehnten Fortsetzung mit anderen Charakteren. Das ist als ob man einen Klassiker nimmt und anders besetzt, umbenennt und hofft das es ankommt. Auch die Geschichten der x Akten bleiben für immer mit der Serie verwurzelt.
    Ich würde über komplett was anderes nachdenken. Tut mir leid.
    ...so that´s it
    21. Juli 2015 17:02:25 CEST
    0
  • 6
    Hallo,
    soweit ich sehen kann sind die Meinungen mehr oder weniger eindeutig.
    Obwohl wir uns dennoch sicher sind, dass wir gute Ideen haben ist es wohl am besten die Pläne abzuhaken. Vielleicht eines Tages wird man offener Sein und dann nehmen wir diese wieder aus der Schublade, weil es schade wäre diese Vorbereitungen und Ideen zu vernichten.
    Obwohl ich es im Moment traurig finde möchte ich mich dennoch für eure klaren Meinungen danken. Die waren sehr hilfreich und haben mir und den anderen die mich bei diesem Projekt unterstützen die Augen geöffnet und auch viel Arbeit erspart.

    LG
    30. Juli 2015 14:59:14 CEST
    0