Forum » AKTE X » Schreibwerkstatt » Musik beim Schreiben, ja oder nein?

Musik beim Schreiben, ja oder nein?

  • Hey,

    ich wollte mal so eine allgemeine Frage an alle FanFiction Schreiberlinge stellen. Hört ihr Musik, wenn ihr schreibt?

    Also mir hilft es ungemein, wenn ich Musik höre. Es beeinflusst meine Fantasie sozusagen :D Ich bin entspannter und kann mich dann leichter in eine anderen Welt entführen lassen.

    Geht es euch ähnlich? Wie sind so eure Erfahrungen?

    Freue mich auf Antworten:-)
    6. Januar 2009 01:52:09 CET
    0
  • 2835
    Ich bin auch für Musik. Oft sind FFs von mir sowieso basierend auf einem Lied :) Mnachmal kann das Lied die Geschichte auch in eine ganz andere Richtung lenken. Also ich finde es immer positiv Musik anzuhaben.
    [IMG]http://img38.imageshack.us/img38/2079/shipit2.jpg[/IMG]
    6. Januar 2009 02:04:18 CET
    0
  • Wenn ich mal wieder an einer FF schreiben würde *schandeaufmeinhaupt* würde auf alle Fälle aus meinen Boxen Musik den Raum füllen.

    Ohne Mucke geht bei mir gar nichts. Wenn es eine MSR wird, brauch ich immer Musik, die auch passt. Sprich irgendwelche schnulzigen Lovesongs.

    Wenn es mehr in Richtung Action oder X-File geht, darf es bei der Mucke auch ruhig mal rockiger sein. Wer will schon einen schmachtenden Mulder an einem blutüberströmten Tatort vorstellen. ;)
    [CENTER][IMG]http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/frankspotnitzs60v7kcyxj.jpg[/IMG][/CENTER]
    6. Januar 2009 02:11:32 CET
    0
  • 2397
    Ich höre dabei auch oft Musik...
    entweder was das zum thema passt, oder was ruhiges das zumindest nicht stört...

    mir hilft Musik oft dabei mich in eine bestimmte Stimmung zu versetzen, dass kann schon hilfreich beim schreiben sein...
    [center][url=http://tiny.cc/danafuchs][img]http://i216.photobucket.com/albums/cc195/danafuchs/Gallery/springsig.jpg[/img][/url][/center]
    6. Januar 2009 08:40:17 CET
    0
  • Ohne Musik geht bei mir gar nichts :D.

    Ich höre IMMER Musik, wenn ich schreibe. Regt die Fantasie an und macht gute Stimmung 8).

    Ausserdem finde ich, kann man, wenn man fröhliche/lustige Lieder hört auch Humorvoller schreiben oder wenn man trauriges hört kann man besser nachdenklich/bedrückendes schreiben, usw.
    6. Januar 2009 11:46:55 CET
    0
  • 958
    Lesen dagegen, geht mit jeglichem Hintergrundgeräusch, da kenn ich nix. :P
    "Junger Mann, wir brauchen einen professionellen Helden. Und keinen Amateur!"
    7. Januar 2009 20:25:25 CET
    0
  • musik ja, allerdings nur instrumental musik, oder text in mir unverständlicher sprache (beispielsweise makedonisch, veljanov <3). wenn mir ständig fremde sätze dazwischenfunken, krieg ich nichts eigenes zustande, war immer schon so. aber so ganz ohne musik ist auch doof...
    7. Januar 2009 22:44:24 CET
    0
  • Also nur instrumentale Musik würde mich alleine nicht so direkt inspirieren. Wie shepolino schon meinte, kann ein Lied einem zum schreiben motivieren. Bei mir ist es meistens so, das ich ein Lied höre, auf den Text achte und dann kommen Ideen, die man in der FF umsetzen könnte.

    Manchmal reichen da schon zwei drei Wörter aus, die im Lied vorkommen, die mich inspirieren können.
    [CENTER][IMG]http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/frankspotnitzs60v7kcyxj.jpg[/IMG][/CENTER]
    8. Januar 2009 22:24:11 CET
    0
  • Moderator
    2334
    Bei mir ist das ganz unterschiedlich... wenn ich wirklich (für mich) schwierige Stellen schreibe, kann ich gar keine Musik ertragen, weil mich das dann ablenkt. Genauso beim Plotfindungsprozess, da brauch ich Stille. Aber andererseits hilft Musik natürlich, einen in eine gewisse Stimmung zu versetzen, die dann das Schreiben wiederum erleichtert. Manchmal ist das irgendein instrumentaler Soundtrack, manchmal was Ruhiges, Unaufdringliches... am besten finde ich immer Sachen, die ich völlig in- und auswendig kenne, sodass nichts irgendwie meine Aufmerksamkeit auf sich zieht.
    8. Januar 2009 22:32:36 CET
    0
  • 167
    Ja definitiv! Musik beim Schreiben ist absolut Pflicht (für mich!)! Ich höre am liebsten "Red Right Hand" von Nick Cave oder den Theme zu "Requiem for a dream"!
    bannerfans_1288489.jpg
    22. Februar 2009 14:00:02 CET
    0
  • es geht. aber meistens höre ich doch musik.
    allerdings selten was schnelles oder lautes.
    oft ist es radiohead, alternative kram oder soul oder so.
    manchmal auch klassik.


    aber red right hand ist natürlich genial wenn man ne MOTW folge schreibt ;)
    [IMG]http://i19.photobucket.com/albums/b174/GrouseMountain/b5191e16-6350-4a5f-9d4a-d331131e6b87.jpg[/IMG]
    22. Februar 2009 14:29:23 CET
    0
  • Es gibt gewisse Szenen, bei denen ich weiß, dass ein Lied mich in die entsprechende Stimmung bringen kann. Dann höre ich beim Schreiben Musik. Aber eigentlich ist es recht unterschiedlich. Manchmal stört es mich total, manchmal kann ich ohne nichts zu stande bringen. Kommt auf den Tag an.
    [IMG]http://www.spiritofx3.com/bannernewsox.jpg[/IMG] [URL=http://www.spiritofx.com] [COLOR=#FFFFFF][center]Spirit of X *~* The Spirit is the Truth [b](UPDATE!! 22.08.2008!!)*~*[/b][/COLOR][/URL] [COLOR=red] <3 Virginia is for lovers <3[/COLOR][/center]
    22. Februar 2009 14:32:48 CET
    0
  • 167
    Original von VancouverX9 aber red right hand ist natürlich genial wenn man ne MOTW folge schreibt ;)

    Absolut! Du weiß ja nicht wie recht du hast! :)
    bannerfans_1288489.jpg
    22. Februar 2009 15:20:50 CET
    0
  • Original von TheDamageDone musik ja, allerdings nur instrumental musik, oder text in mir unverständlicher sprache (beispielsweise makedonisch, veljanov <3). wenn mir ständig fremde sätze dazwischenfunken, krieg ich nichts eigenes zustande, war immer schon so. aber so ganz ohne musik ist auch doof... so gehts mir auch. musik die ich entweder beim schreiben kaum wahrnehme, weil ich se schon so oft hab herumduddeln lassen.. weil sonst lenkt se ab... oder normaler soundtrack ohne gesang.. weil ich achte auch oft auf texte, die lenken mich dann aber wieder von dem, was ich selber schreibe. meistens lese ich mir selber vor, wenn ich grad in dialogen oder ähnlichem stecke. und da stört dann manchmal sogar die musik ;) am besten kann ich mit der x files cd tippseln. passt zum thema und darin kann ich am besten versinken ^^
    [IMG]http://i12.photobucket.com/albums/a239/Amber-Scully/XF3BannerEdited.jpg[/IMG] I will have a Shipperheart forever ^_^ Add me in jappy: Lebkuchenherz24 :)
    21. Mai 2009 23:24:55 CEST
    0
  • 1992
    Ich höre eigentlich bei allerlei kreativen Tätigkeiten Musik, sei es nun beim Schreiben oder zeichnen, wobei ich sagen muss, dass es mir beim Schreiben mehr hilft, was meine Gefühle angeht bzw. die der Charaktere.
    Wenn die Szenen eher ruhig sind, brauche ich auch ruhige Musik, Soundtracks werden bevorzugt ;3 Oder einfach auch Lieder, wo der Text gerade zu dem passt, was ich auf das virtuelle Papier bringen will =)
    Ich finde Musik da schon sehr hilfreich und hilft auch bei allerlei tagträumereien ;3
    31. Mai 2011 23:50:56 CEST
    0
  • Musik hören beim schreiben? Hallo? Ich bin ein Kerl, beides zusammen geht gar nicht! :D :D :D
    Aber mal im Ernst: Es kann sein, dass mir dann und wann beim schreiben ein bestimmtes Lied durch den Kopf geht und mich inspiriert, aber während dem schreiben selber höre ich nie Musik, nein.
    [img]http://gifsoup.com/view4/1505101/batman-arkham-city-o.gif[/img] "I could be bounded in a nutshell and count myself a king of infinite space, were it not that I have bad dreams."
    1. Juni 2011 10:14:16 CEST
    0
  • 17
    Ich entstaube das Thema mal.

    Ohne Musik könnte ich gar nicht schreiben. Musik ist meine Hauptmuse. Und je nach Stimmung habe ich eben verschiedene Playlisten, die dann laufen, während ich schreibe. :)
    6. März 2017 14:35:17 CET
    0