Staffel 10: Akte X beschert Pro7 Rekordquote

9. Februar 2016    
Stuttgart - Nur wenige Stunden nach der Staffelpremiere auf ProSieben gibt es bereits die Einschaltquoten. Aus Sendersicht dürften die Zahlen sicher erfreulich sein.

Insgesamt sahen die Episode "Der Kampf" ab 21.10 Uhr starke 3,13 Mio. Zuschauer, was einen Marktanteil von 9,1 Prozent entspricht. Anscheinend haben hier die hitzigen Diskussionen um die Synchronisation einige Neugierige
einschalten lassen, die bei den nächsten Folgen vielleicht lieber wieder im O-Ton die neuen Abenteuer von Mulder&Scully verfolgen werden. Zu radikal anders klingen Mulder & Skinner. Da bleibt vieles von Akte X leider auf der Strecke und man wird nicht richtig warm mit den Charakteren, die in über 200. Folgen noch deutlich anders geklungen haben.

Wer von den Zuschauern parallel auf Twitter oder Facebook unterwegs war, wird sicher die zahlreichen und negativen Kommentare über die Synchronisation gelesen haben. Auch deshalb gingen die neuen Unterschriften bei der Petition für eine Synchronfassung mit Benjamin Völz durch die Decke. Mittlerweile haben hier über 4000 Personen mitgemacht. Gerne könnt ihr euch, falls noch nicht geschehen, hier auch eintragen.

In der Zielgruppe gab es übrigens für die Premierenfolge ebenfalls hervorragende Werte. 2,44 Mio. Zuschauer und
einen Marktanteil von 19 Prozent bedeuteten auch gleichzeitig den Tagessieg. Übrigens konnte auch 'The Big Bang'
vom Akte X - Hype profitieren. Die Folge unmittelbar vor Akte X kam zum ersten Mal überhaupt über 3 Mio. Zuschauer.

Gespannt darf man nun also auf die kommende Woche sein, wenn am Montag ab 21.10 Uhr dann die Folge 'Gründer-Mutation' ausgestrahlt wird. Es dürfte einige geben, die durch die Synchronisation abgeschreckt wurden.

Wie immer laden wir euch natürlich in unsere kostenlose Community ein. Unterhaltet eucht über die Serie und den Darstellern. Wir würden uns sehr darüber freuen.

text: xfiles-mania.de / quelle: prosieben media

0 Kommentare