Chris Carter

Der Akte-X Erfinder und Produzent Chris Carter wurde als Sohn eines Bauarbeiters in Bellflower, einem Vorort von L.A, geboren. Als Kind war er fanatischer Baseballfan und spielte deshalb in einer Jugendmannschaft mit. Im Alter von zwölf, entdeckte er seine Leidenschaft für das Surfen.

Das war der Grund, warum er einige Artikel für das Magazin "Surfing" schrieb, welches er dann auch als Herausgeber leitete. Seinen Abschluß in Literatur machte er 1979 an der California State University in Long Beach. Danach wagte er sich als freier Autor, bis seine Frau Dori Pierson, ihn ermutigte, Drehbücher zu schreiben. Daraufhin ging er zu Disney und schrieb Drehbücher zu den Fernsehfilmen wie "Meet the Munceys" oder "B.R.A.T Patrol".

Bereits in seiner Jungenod war Chris Carter Fan von Serien wie "The Twilight Zone" oder "The Night Strangler".

Nachdem er bei dem Fernsehsender NBC einige Pilotfolgen entworfen hatte (darunter waren "Brand New Life" und "Rags to Riches"), ging er zu FOX, wo er mit anderen, bis dato unbekannten Produzenten, Programme für Fox Television entwickeln sollte.

Dort erwähnte Chris Carter auch erstmals, dass er seine eigenen Version von "The Night Stalker" machen wollte. In der Serie, in der es hauptsächlich um Vampire ging, wich er allerdings schnell vom eigentlichen Inhalt ab, da er etwas mit paranormalen Phänomenen und UFO's machen wollte. Der Film "Das Schweigen der Lämmer", brachte Chris Carter auf die Idee, das FBI mit in die Serie einzubauen.

Mehr und mehr bekam die Serie ein Gesicht, wie z.B die Entführung von Mulders Schwester und die Macher "über" der Regierung. Im Sommer des Jahres 1992 stand schließlich das Konzept von der Serie "Akte-X" fest. Chris Carter stellte daraufhin die Serie den Vorsitzenden der Fox Broadcasting vor, welches aber zunächst abgelehnt wurde.

Chris Carter ließ daraufhin nie locker, bis die Serie endlich im Herbst 1992 von FOX angenommen wurde.

Inzwischen hat Chris Carter über ein drittel aller Folgen, der erfolgreichsten Serie der neunziger Jahre, geschrieben. In der Folge "Anasazi", gab er sich selbst eine kleine Rolle als Mitglied eines Untersuchungskomitees.

Autogrammadresse:

Chris Carter
Executive Producer
"The X-Files"
Fox Broadcasting Company
P.O. Box 900 Beverly Hills, CA 90123

Text: www.xfiles-mania.de

0 Kommentare