Fox Mulder

Seine bisherige Aufgabe, nämlich seine Schwester Samantha zu finden, hat sich in der Folge "Sternenlicht" erledigt. Jetzt will er die Einzigen zwei Personen, die in seinem Leben noch übrig geblieben sind schützen - Scully und sein Sohn William.

Lebenslauf

Fox William Mulder, geboren am 13.10.1963 in Chilmark / Massachusetts, ist der Sohn von Teena und William „Bill“ Mulder. Nach seinem Studium der Psychologie in Oxford (1983 - 1986) tritt er in die Quantico Academy des FBI ein. Aufgrund seiner Ansichten und seines teilweise sonderbaren Verhaltens erhält er dort schnell den Spitznamen "Spooky". Mulder wird 1988 der Abteilung für Gewaltverbrechen zugeteilt. 1991 überredet er seinen Vorgesetzten ihm die X-Akten zu übergeben an denen er dann arbeitete. Durch die intensive Arbeit an diesen Fällen entfernte er sich immer weiter von seinen Eltern, welche schließlich von den Verantwortlichen der Verschwörung, getötet wurden.

Privat

Mulder war ein Einzelgänger. Unter seinen Kollegen galt er als Sonderling, weshalb keiner von ihnen privaten Kontakt mit ihm pflegte. Seine Einzige enge Vertraute ist seine Partnerin Dana Scully. Mit seiner früheren Flamme, Agent Diana Fowley, fühlt er sich noch heute auf gewisse Weise verbunden. Nach der Trennung von ihr hatte Mulder anscheinend keine längere Beziehung. Er leidet unter Schlaflosigkeit und besitzt eine große Sammlung an Pornovideos.

Beruf

Er wurde von seinen Kollegen beruflich respektiert. Seine Abneigung gegen Autorität machten ihn nicht zur Idealvorstellung eines Agenten. Allerdings zeigte die Aufklärungsrate in seinem Bereich, dass er einer der erfolgreichsten Agenten des FBI war.

Motive

Mulders Leben wird geprägt von der Suche nach seiner Schwester Samantha, die am 27.11.1973 im Alter von acht Jahren spurlos aus dem Haus der Familie Mulder verschwand. Durch eine Rückführungshypnose am 16.06.1989 gelangt er zu der festen Überzeugung, dass seine Schwester von Außerirdischen entführt worden ist, während er selbst von unbekannter Kraft paralysiert war. Er glaubt, dass Außerirdische die Erde regelmäßig besuchen, und das mit Unterstützung geheimer Organisationen auf Regierungsebene. Sein Ziel ist es diese Verschwörung aufzudecken und die Leute dahinter bloßzustellen.

Das Ende (?)

Fox Mulder findet schließlich seine Schwester Samantha in der Folge "Sternenlicht" (Season 7) und beendet damit die lange Suche, die ihn überhaupt dazu brachte, die Verschwörung zu enthüllen. Nachdem diese schwere Last auf Mulder nicht mehr ruhte, wurde er selbst von einem Raumschiff entführt. Sein Körper kam tot zurück, aber mit Scully's Hilfe, konnte er wieder belebt werden. Er musste, aufgrund der ständigen Suche nach der Wahrheit, sein größtes Opfer bringen: Seine Entlassung beim FBI und die Trennung von Scully und ihrem gemeinsamen (?) Kind William. Jedoch kommt er im Finale der Serie wieder zurück….er wird zwar beinahe umgebracht, aber er kommt zurück. Als er von Scully erfährt, dass sie ihren Sohn William weggegeben hat scheint Mulder nicht sonderlich überrascht über diese Tatsache zu sein, da er anscheinend während seiner Abwesenheit gute Kontakte hatte. Am Ende sitzen Scully und er in einem Motelzimmer und reden über das was die Zukunft noch bringen wird und ob es überhaupt einen Sinn hat weiterzukämpfen, da ja das endgültige Datum schon feststeht. Sie sind jedoch in vielerlei Hinsicht glücklich, denn sie haben ja sich. Und Außerdem, wie der letzte satz der Serie ja so schön sagt: „Maybe There’s Hope!“


Weitere Infos:

Name: Fox William Mulder
Geburtsdatum: 13.10.1963
Geburtsort: Chilmark, Massachusetts
Größe: 1,83m
Augenfarbe: Braun
Haarfarbe: Dunkelbraun
Familienstand: Ledig
Eltern: William und Teena
Geschwister: Samantha
Hobbies: Basketball, Joggen, Schwimmen

Text: Melanie Pfeifer (same-shit) für xfiles-mania.de

0 Kommentare